The Next Big Thing Blog Hop

Internationale Autoren Aktion

„Laura, Du bist doch für alles Neue offen, oder?“ fragte mich mein wunderbarer Freund und meine ganz persönliche Feuerwehr bei PC- und Internet-Fragen, Doc Goy, eigentlich    Dr. Reinhard Goy.

Er hatte erst mal seine liebe Not, mir alles genau zu erklären, zumal er ein Fan von Abkürzungen ist und er mir TnbTBH näher bringen wollte (siehe Überschrift)… aber jetzt glaube ich, habe ich verstanden, worum es geht 🙂

Zu allererst möchte ich „meinen Doc Goy“ vorstellen: ein wahrer Gedulds-Künstler im erklären schwieriger Sachverhalte (und es gab Zeiten, da war für mich alles schwierig, was mit Internet oder auch bloß mit meinem PC zu tun hatte). Und ein extrem schlauer Kopf! Und super sympathisch. Ja, und ein Profi rund um das Thema TWITTERN, Facebook, Social Media, Internetmarketing –  also kurz, der Doc für Social Media Fragen.

Hier finden Sie Information von ihm rauf und runter und, er ist nämlich auch sehr großzügig!!!, gleich drei eBooks zum kostenlosen Download.

Also, klicken Sie hier: http://werbung-docgoy.blogspot.de/2013/02/the-next-big-thing-blog-hop-tnbtbh.html
Nun folgen in dem Spiel

„Internationale Autoren-Aktion“

10  Fragen zu meinem Buch:

 

• Was ist der Titel Ihres Buchs?

„Der Hintern auf Grundeis, das Herz im Himmel“

eine Biografie, die Mut macht

• Woher kam die Idee für das Buch?

Immer wieder baten mich Seminarteilnehmer, ob ich nicht einmal ein Buch schreiben könnte. Sie fanden meine Inhalte rund um Persönlichkeitsentwicklung spannend und vor allem humorvoll vorgetragen und wollten gerne „etwas von mir zum mitnehmen“ haben. Und irgendwann beschloss ich, meine eigene Geschichte aufzuschreiben. Sozusagen die ersten 50 Jahre meines Lebens. Da mein Leben eher einem Krimi glich, als einer beschaulichen Geschichte, finden die Leser/innen es ziemlich spannend zu lesen.

• Unter welches Genre fällt Ihr Buch?

Es ist meine Biografie – und wie der Untertitel schon sagt, eine, die Mut machen soll. Nach dem Motto: wenn ich das alles geschafft habe, kannst Du das auch. Hinter allem steckt ein Geschenk, daran glaube ich ganz fest, auch wenn das „Geschenk“ manchmal gruselig verpackt ist.

• Wie lautet die Ein-Satz-Zusammenfassung Ihres Buches?

Das Leben ist schön, trotzdem, oder gerade deshalb!

• Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?

Na, da es meine eigene Geschichte ist, und ich Schauspiel studiert habe, würde ich zumindest die „ältere Laura“ selbst spielen.

• Werden Sie Ihr Buch selbstverlegen oder wird es vertreten durch einen Agenten?

Ich habe über Winterwork publiziert. Und via KdP-Amazon das Buch als Kindle zum Download. Meine nächsten Bücher möchte ich allerdings mit dem Verlagshaus EL GATO publizieren (siehe unten).

• Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu
schreiben?

Drei Jahre hab ich „dran herum geschrieben“ – aber als ich den Mut aufbrachte und es wirklich veröffentlichen wollte, war es in einem Jahr fertig.

• Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?

Biografien. Es ist ja heutzutage fast in Mode gekommen, seine eigene Biografie zu schreiben. Ich finde das wunderbar. Jeder Mensch hat eine Botschaft und es finden sich dann auch die Leser, die diese hören wollen.

• Was sonst über Ihr Buch könnte das Interesse des Lesers wecken?

Die Rezensionen bei Amazon http://amzn.to/WisTJn oder auf meiner Seite. Die meisten Lesern/innen fanden das Buch sehr spannend zu lesen. Die Wahrheit ist ja oft wirklich verrückter als manche erfundene Story. Und ja, alles ist genauso passiert.. ich habe nichts dazu erfunden, ich habe nur an manchen Stellen etwas weggelassen, wenn es zu gruselig war oder Menschen diffamiert hätte.

• Möchten Sie andere Autoren für das Interview nominieren?

Ja, sehr, sehr gerne möchte ich Andrea El Gato gewinnen – ich hoffe, ihre Zeit lässt es zu. Sie ist eine wunderbare Frau, fantastische Buchautorin und Verlegerin. Ihr Verlag ist: http://verlagshaus-el-gato.de/ 

Andrea El Gato ist eine moderne, engagierte, mutige Frau, deren Roman ich verschlungen habe. Sie unterstützt (Erst-) Autorinnen und lässt sich wirklich auf eingesandte Manuskripte ein. Wenn Du ein Manuskript in der Schublade liegen hast, und Du fühlst, dass es gut ist, frag Andrea El Gato um ihre Meinung… Sie ist offen und ehrlich und sehr unterstützend.

1 comment
Prof. Dr. Kira klenke says Februar 27, 2013

Liebe Laura, meine Autoren-Kollegin: du weißt, ich mag deine Schreibe!
Herzlichen Dank für diesen Beitrag, der sehr viele gute, neue Infos enthält!!

Comments are closed