Der Jakobsweg

Der Jakobsweg

in 40 Tagen durch die “innere Wüste”, um geklärt, gereinigt und freudvoll in ein neues, beglückendes, erfülltes Leben zurückzukehren.

Vip Zeit mit Laura Milde als Ihr persönlicher Coach

 

Wünschen Sie sich auch (endlich) :

  • eine erfüllende Aufgabe
  • beglückende Beziehungen
  • gelebte Leidenschaft
  • sprühende Vitalität
  • charismatische Austrahlung
  • unerschütterliches Selbstbewusstsein
  • authentisch, echt, erfolgreich zu sein
  • Wünschen Sie sich auch  Ihr Leben zu leben, statt gelebt zu werden, durch die Erwartungen anderer?

Besuchen Sie auch www.JakobswegCoach.com

einfach zusammengefasst : wünschen Sie sich auch (endlich) Lebensfreude pur zu erleben?

Dann kommen Sie mit auf den Weg der Transformation. Machen Sie sich auf, in Ihr einmaliges, einzigartiges Abenteuer, das Sie “runderneuert” entlässt in ein Leben voller Freude, Enthusiasmus, Erfüllung.

Ich begleite Sie als Ihr Coach und Mentor, als Motivator, und Freund auf Ihrem Jakobsweg quer durch Spanien. Ich verspreche Ihnen ein einmaliges Erlebnis und nachhaltige positive Veränderung. Fangen Sie damit an, sich wichtig zu nehmen, gönnen Sie sich diese wertvolle Auszeit, die nachhaltiger positiv nachwirkt, als ein noch so teurer Urlaub.

Der Jakobsweg kann in drei Teile gegliedert werden:

  1. Der Weg des Schmerzes
  2. Der Weg des Loslassens und des Abschieds
  3. Der Weg der Transformation und des Neubeginns

Wir werden diese Einteilung des Weges nutzen und begleitend mit entsprechenden Ritualen, Meditationen, Übungen und Gesprächen eine echte Transformation herbeiführen und anhaltende positive Veränderung in Deinem Leben implementieren.

Das alles darf und wird jede Menge Spaß machen. Ganz nach dem Motto: “Vergnüg’ Dir den Weg zur Erleuchtung” Wobei auch das mit der Erleuchtung nicht so “heilig” gemeint ist und Du erfahren wirst, wie viel Humor das Universum besitzt! In “Gespräche mit Gott” von Neal Donald Walsh sagt Gott auf die Frage von Neal: “Machst Du Witze?” “Ich habe den Humor erfunden!”

Bring bitte mit zum Weg:

  • Deine Wünsche und Sehnsüchte
  • Deine bislang unerreichten Ziele
  • Deine Gaben und Fähigkeiten
  • Deine Schwächen
  • Deine Ängste
  • Deine Unsicherheiten
  • Deine begrenzenden Glaubensmuster (bewusste, wie unbewusste)

Mach bitte eine Liste und benenne jeden Punkt so genau wie möglich

Der Weg braucht Deine Bereitschaft, Dich voll und ganz einzulassen.

Es geht darum, anzunehmen, was sich Dir auf dem Weg zeigt.

Es gibt weder durchorganisierte Etappen, noch vorbestellte Schlafplätze. Wir werden zwischen 20 und 30 Kilometer pro Tag gehen.

Du brauchst ein gerüttelt Maß an Fitness und Ausdauer. Es empfiehlt sich, den Sommer über verschiedentlich Touren zu unternehmen, um nicht völlig unvorbereitet auf dem Camino (Jakobsweg) anzukommen.

  1. Wenn Du einen tiefen inneren Wunsch verspürst nach einem erfüllteren, positiveren, lebendigeren, leidenschaftlicheren Leben, wirst Du auch die Geschenke des Weges wahrnehmen und mit nach Hause nehmen können.
  2. Du hast die Möglichkeit, auf dem Weg alles zu finden, wofür Du bereit und offen bist. Deine brennendsten Fragen schärfen Deinen Fokus und Du wirst mit Hilfe von Gesprächen und Übungen Antworten bekommen, sie hören und verstehen.
  3. Wir werden genau definieren, wo Deine Stärken und Fähigkeiten und Gaben liegen und welche Ziele Du Dir stecken willst. Der Weg, die Gespräche und Übungen werden Dir helfen, genau herauszufinden, was Du wirklich, wirklich willst, was Deine Seele zum Jubeln bringt.
  4. Wir werden Deine begrenzenden Muster aufstöbern, benennen, loslassen und auflösen und durch starkmachende, befähigende Muster ersetzen.
  5. Du wirst Übungen machen, die Dir helfen werden, Dich von innen heraus zu reinigen, zu stärken und zu transformieren.
  6. Du wirst Deine wahre, innere Führung wahrnehmen und bewusst Deine Umstände selbst kreieren, statt Dich durch Umstände und Bedingungen beeinflussen und stoppen zu lassen.
  7. Du kannst, wenn das eine Deiner inneren Fragen ist, Deine Berufung finden und erste Ideen für deren Umsetzung bekommen.
  8. Du kannst Dich frei machen von selbstgewählten Begrenzungen, von bewusst und unbewusst gegebenen, überholten Schwüren und Versprechen.
  9. Du wirst wahre Lebenslust fühlen und jederzeit bewusst in Deinen Alltag integrieren können.
  10. Du wirst die geistigen Gesetze kennen und anwenden lernen.
  11. Du wirst eine Auflistung Deiner Wünsche und Ziele mit nach Hause nehmen als Landkarte für Deinen Weg nach dem Weg.

Wir starten unseren Camino in den Pyrenäen am Montag, 3. September 2012 – so steht das Wochenende 1. und 2. September zur Verfügung für die individuelle Anreise. Ich fliege von München nach San Sebastian am Sonntag, 2. September. Ich lande in San Sebastian am 2. 9. 12 um 14.35 Uhr. Zurück fliege ich am Samstag, 13. Oktober 2012 um 13.35 ab Santiago de Compostela. nach München. D. h. ich habe einen sog. Gabelflug gebucht. Mein Flug kostete mit allem drum und dran Euro 391,72 über www.opodo.de mit Iberia.

Den genauen Startpunkt gebe ich noch bekannt. In Santiago werden wir voraussichtlich und mit Santiagos Hilfe 😉 ankommen am Freitag, 12. Oktober 2012 – so dass die individuelle Heimreise für das WE 13. / 14. Oktober geplant werden kann.

Leistungen :

  • Vorbereitung auf den Weg mental/spirituell (Gedanken hierzu per eMail)  und ganz praktisch mit Internet-Links, Packliste und Empfehlungen
  • 40 Tage Begleitung auf dem Jakobsweg quer durch Spanien
  • täglich geführte Morgenmeditation
  • täglich Yoga Übungen (wie das Sonnengebet)
  • täglich eine Aufgabe/Übung für Dich auf dem Weg
  • täglich ein persönliches Coaching
  • Abends gemeinsames Essen, Feiern, Reden, Austauschen
  • Nachbereitung des Weges durch Gedanken per eMail
  • 2 Telefon-Coachings als Hilfe zur Implementierung der neuen Erfahrung ins eigene Leben.

wer ist Laura Milde

Ich bin als Kind einer Künstlerfamilie geboren und aufgewachsen im Spannungsfeld des bodenständigen, naturverbundenen Vaters, der sich gerne zurückzog , um stundenlang Querflöte zu spielen, und meiner Mutter, Schauspielerin, die nichts mehr liebte, als im Zentrum vieler Menschen zu sein oder noch besser, auf dem Tisch Flamenco zu tanzen…

Meiner Familie mütterlicherseits war es völlig klar, dass ich, die einzige Tochter, den Weg der Schauspielerei gehen sollte, um diese Tradition weiterzuführen… mein Vater dagegen hielt nicht so viel von dieser brotlosen Kunst…

darum habe ich zwar Schauspiel studiert am Mozarteum in Salzburg, habe auch einigen Erfolg gehabt bei meinen ersten Bühnendarbietungen, konnte jedoch meine Bühnenangst einfach nicht in den Griff bekommen.. so war es immer ein Akt, mich zu meinem Stichwort auf die Bühne zu bekommen, was manchmal nur mittels einer Ohrfeige gelang. Nach den ersten Schrecksekunden und der Angst, meinen Text nicht mehr zu wissen, gelang es mir jedes Mal, das Publikum für mich zu gewinnen. Das war jedoch auf Dauer derart aufreibend für mich und meine Kollegen, dass ich frustriert aufgab und mich erst mal mit diversen, auch miserablen Jobs über Wasser hielt. Ich jobbte als Bedienung in miesen Kneipen und in gehobenen Hotels; ich versuchte mich als Sekretärin und holte meine Steno- und Schreibmaschinen-Kenntnisse hervor, die ich auf der Realschule erwarb, merkte jedoch bald, dass ich absolut nicht geeignet war, als Angestellte für einen Chef zu arbeiten. Es war nicht gut für mich und nicht für meinen Chef.

So finanzierte ich mir als Taxifahrerin in München eine weitere Ausbildung zur Kosmetikerin und später zur Heilpraktikerin. 20 Jahre führte ich begeistert meine Praxis in München, befasste mich mit Homöopathie und Gesprächs-Therapie, mit alternativen Heilmethoden und Ernährungs-Beratung.

Der Drang zur Veränderung und zu mehr Freiheit führte mich zu Network Marketing und zu einem grossen japanischen Konzern mit Gesundheitsprodukten, die mich begeisterten, da ich selbst grossen Nutzen daraus zog.

Aber auch hier war aus verschiedensten Gründen eine Veränderung angesagt und ich begab mich nach 8 Jahren grossem Erfolg wieder auf die Suche.

Mitte des Jahres 2009 fand mich Weltverlag, was mich ein Jahr lang wirklich begeisterte… der Erfolg blieb nicht aus… nur leider schloss das Unternehmen im August 2010 seine Pforten…

Der Schock war groß bei allen Partnern… aber nach 2 Tagen emotional „im Keller“ beschloss ich, in meiner guten alten Manier nach vorne zu schauen…
Das Jahr hatte mir viel gebracht: ich konnte viel lernen, mich beweisen, meine Stärken hervorholen…
und ich habe wunderbare Menschen kennen gelernt…
und ein Zitat von Boris Leonidowitsch Pasternak alias Doktor Schiwago gibt mir immer wieder die Kraft, auf zu stehen und nach vorne zu schauen:
„Niemals und unter keinen Bedingungen dürfen wir verzweifeln. Zu hoffen und zu handeln, das ist unsere Pflicht im Unglück.“

Ich habe wirklich viel Zeit und Geld (ca. 150.000,– Euro) in meine Ausbildung investiert, habe Trainings besucht in  Europa, in USA und in Asien. Ich hatte die fantastische Möglichkeit persönliche Coachings zu bekommen von einigen “ganz Großen” (bekannte Gesichter aus dem Film “the secret” z.B.) – und ich habe gelernt, dass die Investition in sich selbst die beste Investition ist. Gerade in Zeiten von Krisen ist es wichtiger denn je, auf seine eigenen Stärken zu bauen und sich nicht auf UnternehmenPolitik und sonstige Umstände zu verlassen, sondern in sich selbst zu investieren. Jeder Mensch hat eine Botschaft, hat Gaben zu geben. Und jeder Mensch hat das Recht auf persönliche Erfüllung. Vielleicht ist es gerade jetzt an der Zeit für Dich, den Sprung zu wagen und einmal etwas komplett nur für Dich selbst zu tun, ein Abenteuer zu wagen, das Dich zu Deinem inneren Kern führt und Dir auf Dauer mehr einbringt, als ständig mehr vom Gleichen zu tun.

Ich habe viel erlebt, war „unten“ und „oben“ –
ich habe mich entschieden, (wieder) „oben“ zu sein… und wer bereit ist neue Wege zu wagen, bereit ist, sich einzubringen und an sich zu arbeiten, hat das Zeug für „oben“.

hier mehr Info

Es fügt sich alles im Rückblick ganz wunderbar:

dass ich die Schauspielerei von der Pieke auf lernte, mit meiner Selbständigkeit erst als Kosmetikerin und Heilpraktikerin, später im Vertriebsaufbau in der Gesundheitsbranche, plus das intensive Training in der ziemlich harten Lebensschule  – all das befähigt mich heute, Menschen zu unterstützen, in ihre eigene Excellence zu kommen. Erfahren Sie mehr über mich hier

Was kostet es Dich, nichts zu verändern? Nicht zu springen? Es Dir nicht wert zu sein?

Menschen stehen manchmal schon mit einem Fuß im Burnout und sind nicht bereit für eine Veränderung. Erst wenn wirklich “etwas passiert ist”, sind wir bereit, außergewöhnliche Schritte zu tun in ein wirklich bewusst gelebtes, erfülltes Leben.

Jetzt ist es Zeit inne zu halten… in sich hinein zu spüren… und wenn Du den inneren Ruf spürst, ihm auch zu folgen und Dich nicht von äußeren Umständen aufhalten zu lassen.

 

 

Ich freue mich auf Sie/Dich – freue mich, Sie/Dich kennen zu lernen – freue mich, Sie/Dich zu begleiten auf dem Weg, Ihrem/Deinem ganz persönlichen Abenteuer.

Schicken Sie mir bitte eine  Mail mit Ihren Daten. Ich melde mich bei Ihnen für ein Gespräch, in dem wir herausfinden werden, ob “mein” Weg auch Ihrer sein könnte, welche Ergebnisse Sie sich wünschen und welche Voraussetzungen Sie mitbringen. Denn der Weg ist natürlich nicht für jeden geeignet. Es ist ein ganz spezielles Abenteuer, auf das man sich auch einlassen können muss. Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden. Ich freue mich darauf, mehr von Ihnen und Ihrer Geschichte zu erfahren.

Herzlichst, Ihre Laura Milde