ein wildes Leben

Mein wildes Leben

Ich schreibe täglich… und es hat mich selbst verwundert, wie viele „Ungeheuerlichkeiten“ in so einem Leben stecken. Ich schreibe alles auf, weil ich glaube, dass es für Menschen eine Hilfe sein kann nach zu lesen, wie man trotz grosser Schicksalsschläge ein glücklicher, positiver Mensch werden kann. Ich muss nicht mehr schreiben, um zu verarbeiten, das habe ich in jahrelanger Arbeit schon getan.

Oft bin ich einfach nur erstaunt über die Fülle von Mustern, die so ein Leben webt. Und ich erkenne dankbar, wie viel Hilfe ich auf meinem Weg bekommen habe. Die verschiedensten Menschen, oft völlig Fremde, haben mir geholfen und mich ein Stückchen vorwärts oder weiter gebracht. Wenn ich diese Hilfe weitergeben kann, freu ich mich sehr. Manch ein Engel flog durch mein Leben, nicht ahnend, wie wertvoll sein Flügel-Schlag für meine Entwicklung war. Manchmal waren es gar die besonders schmerzlichen Erfahrungen, die mich direkt in die Arme eines menschlichen Engels trieben und mich dadurch reich beschenkten.Ich weiss, wie allein man sich inmitten vieler Menschen fühlen kann und wie hilfreich eine kleine Geste sein kann, die einen totalen Unterschied im eigenen Leben bewirken kann.

Vielleicht kann ich für den einen oder anderen ein kleiner Engel sein, der hilfreich zur Seite steht, wenn wieder einmal die ganze Welt gegen einen zu sein scheint.

Schreib mir einfach, ich antworte auf Kommentare, wenn gewünscht wird auch ganz privat. Auch wenn es ein bisschen dauert, weil ich grad unterwegs zu einem meiner Seminare irgendwo auf der Welt bin 🙂

Herzliche Grüsse, die Laura

2 comments
Judith Goeller says September 27, 2011

Liebe Laura,

deine Zeilen sind so berührend! Schreib weiter so – für dich, für uns alle.
Du bist selbst ein Engel, der mein Leben berührt – immer wieder!

Ganz lieben und innigen Gruß
Judith

    admin says Oktober 1, 2011

    liebe Judith,
    danke Dir für Deine liebe Nachricht… das ist für mich besonders schön, wenn ich ein kleiner Engel sein darf für Menschen… denn auch mir haben immer wieder Engel auf zwei Beinen die Hand gereicht …
    ich umarme Dich ganz lieb, Judith,
    die Laura

Comments are closed